Hangar

Aquila Aircraft International

Das Flugzeug unserer Aquila-Reihe wurde im brandenburgischen Schönhagen bei der Firma Aquila-Aviation International GmbH gebaut. Dieses VLA (Very-Light-Aircraft) wurde speziell für die Allgemeine Luftfahrt entwickelt und wird in erster Linie als Trainer eingesetzt. Sie sind vergleichbar mit der DA20 von Diamond oder der Cessna C-152. Das gesamte Flugzeug wird in Deutschland gefertigt.

Ein modernes Trainingsflugzeug für Jedermann

Aquila A210

Moderner Komfort, Überzeugende Technik

Das einmotorige, zweisitzige Flugzeug ist sowohl ein sehr guter Basistrainer für als auch eine hervorragende Reisemaschine und daher auch bei Charterkunden sehr beliebt.

Unsere Aquila ist in Faserverbundbauweise gefertigt. Sie verfügt über hervorragende Flug- und Handlingeigenschaften. Der großzügige Gepäckraum ist bequem über eine seitliche Klappe zugänglich.

Für ein Flugzeug dieser Größenordnung ist das Cockpit außerordentlich geräumig. Somit lässt sich die AQUILA auch von groß gewachsenen Piloten komfortabel fliegen und bietet dazu eine exzellente Sicht.

Gemeinsam mit unserem Partner way2fly werden 2 Flugzeuge vom Typ Aquila Betrieben und hauptsächlich zur PPL Schulung verwendet

Eigenschaften

100 PS
4 Zylinder Rotax Motor
Maximal für 2 Personen
Reisegeschw. bis 120kt
VFR & Night VFR

Ausrüstung

Klassische Instrumentierung
Flymap L
VOR Empfänger
Transponder mit ADS-B Out

Rufzeichen

OE-CDW

Standort

Zell am See / LOWZ

Diamond Aircraft

Diamond Aircraft ist ein österreichischer Flugzeughersteller mit Produktionsstätten in Österreich, Kanada und China. Der Firmensitz ist in der niederösterreichischen Stadt Wiener Neustadt. Aufbauend auf einem  Motorsegler wurden immer größere Motorflugzeuge gebaut. Es begann mit der zweisitzigen DA20 Katana. Später kam die viersitzige DA40 dazu und wurde durch die 2-motorige DA-42 TwinStar sowie die DA-62 ergänzt.

Idealer Trainer aus Österreich

Diamond DV20 Katana

Die DA20 Katana / DV20 Katana ist ein zweisitziges Leichtflugzeug, das von der Firma Diamond Aircraft in Österreich bzw. Kanada hergestellt.  Sie ist eine Weiterentwicklung eines Motorsegles und besitzt daher sehr gut aerodynamische Eigenschaften. Das Flugzeug ist hauptsächlich aus faserverstärktem Kunststoff gebaut und für seine Wirtschaftlichkeit bekannt.

Eigenschaften

80 PS
4 Zylinder Rotax Motor
Maximal für 2 Personen
Reisegeschw. bis 110kt
VFR

Ausrüstung

Klassische Instrumentierung
Garmin GNS430
VOR Empfänger
Transponder mit ADS-B Out

Rufzeichen

OE-CIW

Standort

Zell am See / LOWZ

Reisemotorsegler mit Power

Diamond HK36TTC Super Dimona

Die HK36 „Super Dimona“ ist ein zweisitziger Reisemotorsegler des österreichischen Herstellers Diamond Aircraft. Sie ist eine Weiterentwicklung der Hoffmann H36 Dimona. Das Flugzeug ist hauptsächlich aus faserverstärktem Kunststoff gebaut und für seine Wirtschaftlichkeit bekannt. Unsere Dimona wird für Reiseflüge und den Segelflugzeug-Schlepp verwendet. 

Eigenschaften

115 PS
4 Zylinder Turbo Rotax Motor
Maximal für 2 Personen
Reisegeschw. bis 110kt
VFR, F-Schlepp

Ausrüstung

Klassische Instrumentierung
Garmin Area 500 GPS
Transponder Mode S
Schleppvorrichtung

Rufzeichen

OE-9430

Standort

Zell am See / LOWZ

Robin Aircraft

Robin Aircraft ist ein französischer Hersteller, der schon seit 1957 Flugzeuge baut. Die Flugzeuge überzeugen durch ihre langlebigkeit und sind bei Vereinen sehr beliebt, vorallem auch als „Arbeitstiere“ für den Segelflugzeugschlepp.

Arbeitstier mit Rundumsicht

Robin DR400 Remorqueur

Die Remorqueur ist ein 4-sitziges  Motorflugzeug, dass durch das geringe Leergewicht und den 180PS Lycoming Motor hervorragend für den Schleppbetrieb von Segelflugzeugen geeignet ist. 
Durch die Glaskuppel hat man zudem eine hervorragende Rundumsicht, und Dank der hohen Zuladung ist die „Remo“ auch für Rundflüge sehr beliebt. 

Eigenschaften

180 PS
4 Zylinder Lycoming Motor
Maximal für 4 Personen
Reisegeschw. bis 220km/h
VFR, F-Schlepp

Ausrüstung

Klassische Instrumentierung
FLARM-Kollisionswarner
Transponder Mode S
Garmin Aera 500 GPS
Schleppvorrichtung

Rufzeichen

OE-DYI

Standort

Zell am See / LOWZ

Scheibe Aircraft

Die Firma Scheibe Flugzeugbau startete bereits seit 1951 in Dachau und baute erfolgreich viele Segelflugzeuge und Motorsegler für die Schulung sowie für den Leistungsflug. Leider mußte das Unternehmen im Mai 2006 mangels eines Nachfolgers geschlossen werden. 
Die Firma LTB Sammet GmbH erwarb 2006 die Rechte für die Musterbetreuung der Segelflugzeuge und Motorsegler, sowie die Rechte zur Herstellung des SF25C-„Falken“. Hierfür wurde die Firma Scheibe Aircraft GmbH in Heubach gegründet. Somit ist das Weiterleben des beliebten SF25C-„Falken“ gesichert.

Klassischer Motorsegler mit Spornrad

Scheibe Falke SF25C

Der SF25C-„Falke“ ist ein zweisitziger Motorsegler, mit einfacher Handhabung, und gutmütigem Flugverhalten. Wenigflieger haben mit diesem Motorsegler keine Probleme und genau aus diesem Grund ist er auch optimal in der Schulung einsetzbar. 

Eigenschaften

80 PS
4 Zylinder Rotax oder Limbach Motor
Maximal für 2 Personen
Reisegeschw. bis 150km/h
VFR

Ausrüstung

Klassische Instrumentierung
Transponder

Rufzeichen

OE-9476 / OE-9389

Standort

Zell am See / LOWZ